Zurück

Peter Zolly
ohne Titel (Außenprojekt am Entlüftungsturm) (2006)
Fassadengestaltung und Fernrohr - Pinzgau

© Foto: Rainer Iglar
© Foto: Rainer Iglar
© Foto: Rainer Iglar

Projekt

Peter Zolly setzte ein künstlerische Intervention beim Entlüftungsturm der Unterflurtrasse.

Auf dem monumental anmutenden Entlüftungsturm ist am oberen Ende ein Würfel mit vier Metern Seitenlänge, mit quadratmetergroßen spiegelnden Glasplatten verkleidet. Die Glasplatten sind schachbrettartig, abwechselnd hell und dunkel spiegelnd, angeordnet. Sie markierten den Turm, der von weitem sichtbar ist, als selbstbewusstes Objekt, vergleichbar einer "Landmark". Durch den Spiegeleffekt gestaltet sich der Turm tagsüber quasi ständig neu, indem sich die Umgebung darin abbildet. Bei Dunkelheit markiert ein Beleuchtungsband an der unteren Kante des Würfels die Gestaltung.
Der Text "Mozart war keine Kugel", der auf einer der Platten in Siebdrucktechnik angebracht ist, nimmt Bezug auf das Mozartjahr 2006. Ca. 50 m gegenüber dem Turm ist in einem kleinen Park ein Fernrohr installiert, mit dem man auf den Schriftzug im oberen verspiegelten Teil schauen kann.

 

Technik

Würfel mit blauen und durchsichtigen Glasfassadenelementen, jeweils 1 x 1 m
Beleuchtungsband
Text "Mozart war keine Kugel": Siebdruck auf Glas
Fernrohr im Kleingarten

Künstler_in

Peter Zolly

Vergabe

Offener Wettbewerb

Standort


5751 Kirchham

Architektur

Zur Entlastung der Ortsdurchfahrt Kirchham/Maishofen wurde eine Unterflurtrasse realisiert. Die Neugestaltung des dadurch gewonnenen "Dorfplatzes" soll zur Zentrumsbildung beitragen und die Kommunikation fördern . Aus umweltrelevanten Gründen wurde in der Tunnelmitte ein Lüftungsturm errichtet.