Zurück

Johann Weyringer
ohne Titel (Torgestaltung) (1994)
Wandgestaltung - Stadt Salzburg

© Foto: Land Salzburg/Otto Wieser
© Foto: Land Salzburg/Otto Wieser

Projekt

Johann Weyringer gestaltete das Eingangsportal des Zoll- und Punzierungsamtes künstlerisch mit einer reliefartigen Rahmung.

Das relativ kleine Tor des Hauptzollamtes in der Weiserstraße wird durch eine bildhauerische Rahmung aus Osttiroler Serpentin zum Portal. Während die symmetrische Mitte weichschwingende Schmetterlingsformen abstrahiert und in ihrer Stilisierung das Öffnen und Schließen des Tores unterstreicht, besteht die Rahmung an den Seiten aus streng wirkenden, horizontal gewellten Pfeilerelementen. Die organisch-runden Formen, die an den Jugendstil erinnern, umfangen die klassische Strenge der seitlichen Gestaltung (Eva-Maria Eder).

Technik

Osttiroler Serpentin

Künstler_in

Johann Weyringer

Vergabe

Direkte Vergabe

Standort

Weiserstraße 22
5020 Salzburg

Architektur

Zoll- und Punzierungsamt, Amtsgebäude