Zurück

Karl-Heinz Klopf
Sigrid Kurz
Dribbling (2004)
Platzgestaltung - Flachgau

© Foto: Sigrid Kurz und Karl-Heinz Klopf
© Foto: Rainer Iglar
© Foto: Rainer Iglar

Projekt

Karl-Heinz Klopf und Sigrid Kurz gestalteten 2004 den Vorplatz der Tribüne West, des Stadions in Salzburg, Wals-Siezenheim mit einer großflächigen Bodengestaltung.

Das Projekt „Dribbling“ für das Fußballstadion vereint mehrere Überlegungen, zu denen Elemente des Fußballspiels (dribbeln), Agglomerationen von Menschenmengen, die Gartengestaltung des barocken Schlosses Kleßheim, sowie der nahe liegende Flughafen gehören.
Bälle, die aus dem Stadion rollen, die statisch räumliche Struktur auflösen, das Spiel nach draußen bringen und gleichzeitig als Zeichen fungieren, für das Publikum das zum Eingang strömt.
Der Platz vor dem Eingang Tribüne West des Stadions und dessen Umfeld wird zum charakteristischen Raum und bietet ein animierendes Feld für spielerische Aktivitäten.

Technik

200 kreisrunde Scheiben aus Rauriser Naturstein (Top Stone Ausführung)
Scheibengröße: Ø 100 cm
Asphalt

Künstler_innen

Karl-Heinz Klopf
Sigrid Kurz

Vergabe

Offener Wettbewerb
offener zweistufiger Wettbewerb

Standort

Lepperdingerstr.1
5071 Wals-Siezenheim

Architektur

Das "Stadion-Salzburg-Wals-Siezenheim", wurde nach Plänen von Schuster Architekten Düsseldorf in den Jahren zwischen 2001 und 2003 errichtet.