Zurück

Sigrid Kurz
Karl-Heinz Klopf
Emoticon (2008)
Wandgestaltung - Stadt Salzburg

Projekt

2008 gestalteten Sigrid Kurz und Karl-Heinz Klopf eine Trennwand zwischen Gang und Treppenaufgang graphisch mit ihrem Projekt „Emoticon“.

„Emoticon“ ist eine großzügige Zeichensetzung und eine Reaktion auf eine enge Gangsituation im neuen Erschließungstrakt des sozialpädagogischen Zentrums Salzburg. Die Intervention besteht aus einer zwischen Treppe und Gang eingesetzten translozierten Sichtschutzwand. Auf diese wurde mittels Siebdruck ein überdimensionales lächelndes Emoticon appliziert.

Das Emoticon lockert die enge Raumsituation auf und trägt zu einer angenehmen und entspannten Atmosphäre bei.

Technik

Glaskonstruktion mit Siebdruck 263 x 495 cm

Künstler_innen

Sigrid Kurz
Karl-Heinz Klopf

Vergabe

Direkte Vergabe

Standort

Kleßheimer Allee 81
5020 Salzburg

Architektur

Das sozial-Pädagogische Zentrum des Landes Salzburg.