Zurück

Ha Za Vu Zu
Ha Za Vu Zu (2016)
Performance - Stadt Salzburg

© Foto: Land Salzburg
© Foto: Land Salzburg
© Foto: Land Salzburg
© Foto: Land Salzburg
© Foto: Kunst am Bau

Projekt

In Kooperation mit dem Salzburger Kunstverein präsentierte das Künstler*innen-Kollektiv Ha Za Vu Zu aus Istanbul am 23. Juli 2016 ihre Performance „Between Stamp and Mars No: 6“.

Ha Za Vu Zu arbeiten seit 2005 an gemeinsamen Inszenierungen und Performances.

In ihrer Pervormance „Between Stamp and Mars No: 6“ inszenierten die Künstler*innen in einer Szenenabfolge zwischen Varieté und Fern­sehshow, in einem Crossover von Tanz, Pantomime und Musik Darstellungen gesellschaftlicher Beziehungs- und Verhaltensmuster als Ausdruck übernommener körperlicher und sprachlicher Abfolgen von Gesten und Ritualen.

Diese Formen der Darstellung und Inszenierung reflektierten sie im Kontext Goethes 91 Regeln für Schauspieler.

Technik

Performance

Künstler_in

Ha Za Vu Zu

Vergabe

Offener Wettbewerb, 2016

Standort

Fanny-von-Lehnert-Straße 1/Karl-Wurmb-Straße 17
5020 Salzburg

Architektur

Das Bürgerzentrum am Bahnhof, ehemals Porschehof, wird seit 1998 als Bürogebäude für das Amt der Salzburger Landesregierung und die Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung genutzt. Errichtet wurde der Gebäudekomplex im Wesentlichen in drei Bauetappen als Firmensitz des Porschekonzerns und wurde als solcher bis 1994 genutzt. Nach Plänen des Architekten Richard Pfob (1903-1985) wurde an der Kaiserschützenstraße das ursprüngliche Bürogebäude mit Präsentationsräumen, Wohnungen und Hotelgeschoßen errichtet. 1972 und 1988-90 wurden zwei weitere Bürokomplexe von den Architekten Wolfgang, Robert und Georg Soyka geplant und ausgeführt.