Zurück

Friedrich Gradisnik
Köpfe (1993)
Wandgestaltung - Stadt Salzburg

Projekt

Friedrich Gradisnik gestaltete eine Wand im Mehrzweckraum der Geriatrie im ersten Obergeschoß mit seinem Projekt "Köpfe".

Die Aufgabenstellung lautete wie folgt: Der Mehrzweckraum soll möglichst vielseitig genutzt werden. Die natürliche Belichtung des Raumes bzw. der Wand erfolgt durch ein Lichtband bzw. Außenwandöffnungen. Die künstlerische Arbeit soll unmittelbar auf der gekrümmten Stahlbetonwand ausgeführt werden.

Der Künstler über sein Werk:

Die großflächige Gestaltung wird durch die Architektur des Fensters und das herabfallende Licht und Schattenspiel zusätzlich gegliedert.

Ich habe versucht, mit den Themen Natur und Tier mittels klarer Farben eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Die Anordnung der Keramiktafeln bewirkt eine Auflockerung der langen und hohen Wand. Die Farben der Glasuren ändern sich stark durch Kunst- oder Naturlicht und tauchen den Raum in unterschiedliche Stimmungen.

Ich bin dem seriellen Rhythmus des Raumes gefolgt und habe aber jedem dieser Köpfe seine eigene Individualität gegeben.

Wie die Patienten ihren Pyjamas gleichen - während in ihren Köpfen die eigene Welt regiert (Friedrich Gradisnik).

Technik

Glasierte Keramikfelder

Künstler_in

Friedrich Gradisnik

Vergabe

Geladener Wettbewerb

Standort

Ignaz-Harrer-Straße 79
5020 Salzburg

Architektur

Landeskrankenhaus Salzburg, Christian Doppler Klinik, Geriatrie, Mehrzweckraum 1. OG